All I want for Christmas: Das sind die neusten Weihnachtsfilme auf Netflix

Kling, kling, klingelingeling. Bald ist Weihnachten und du hast schon alle bekannten Feiertagsfilme, Christmas-Serien und Festtagsshows gesehen? Oder gehörst du zu denen, die trotz Punsch und Plätzchen noch immer keine Lust auf Hohoho haben? 

Ganz gleich, wo du gerade in der Adventszeit stehst: Wir haben dir eine Watchlist erstellt, die dir genug neues Material für eine selige Zeit vor dem Bildschirm liefert. Aber Vorsicht – in manchen Szenen klingen die Glöckchen heller, als du vielleicht erwartest.

Falling For Christmas (2022)

Lindsay Lohan ist zurück: In der romantischen Komödie Falling For Christmas spielt sie die verwöhnte Hotelerbin Sierra Belmont, die in Aspen einen Job im Familienunternehmen antreten soll. Doch ehe die lustlose Madame mit der Arbeit beginnen kann, verunglückt sie mit Influencer-Boyfriend Tad im Schnee. Es ist letztlich der Witwer Jake Russell (gespielt von Glee-Star Chord Overstreet), der Sierra rettet – und ihr natürlich nicht nur trockene Kleidung schenkt …

Wer wie wir nicht genug von dem einstigen Teeniestar kriegen kann, darf sich übrigens freuen: Lohan wird in der Netflix-Rom-Com Irish Wish ebenfalls mitspielen. Und wer die Idee von „Witwer findet neue Frau“ mag, kann bis dahin mit der Komödie Holiday Rush weitermachen.

Christmas With You (2022)

Wenn Angelina (Aimee Garcia) nicht aufpasst, wird sie bald von der Plattenfirma gefeuert. Der letzte Ausweg? Einen Weihnachtssong schreiben. Doch das ist schwierig für jemanden, der Weihnachten eigentlich nicht mag. Zum Glück findet die Sängerin Unterstützung bei einem Fan – und deren Vater (gespielt von Freddie Prinze Jr.)! 

In der Komödie Christmas With You überrascht vor allem die unkonventionelle Musik von Angelina. Und wer mehr rhythmische Wintermusik braucht, kann sich im Anschluss in die französische Serie Christmas Flow vertiefen.

The Noel Diary (2022)

Der erfolgreiche Autor Jake (gespielt von Senior Year-Darsteller Justin Hartley) fährt nach dem Tod seiner Mutter auf das alte Familiengrundstück. Dort trifft er auf Rachel (Barrett Doss), die nach der Vergangenheit ihrer Mutter Noel sucht. Gemeinsam machen sie sich auf eine Reise in vergangene Zeiten und Gegenwart – was sie einander näher bringt als erwartet.

Das spannende Drama The Noel Diary beruht auf dem gleichnamigen Roman von Richard Paul Evans. Welcher weihnachtliche Film ebenfalls dank einer Buchvorlage existiert? Die Liebeskomödie Tage wie diese!

Die Kaiserin (2022)

Kein Weg zum Weihnachtsfest führt an dem österreichischen Dreiteiler Sissi vorbei? Seit diesem Jahr können Fans die neue Netflix-Serie Die Kaiserin in ihren Filmmarathon einplanen. Zwischen Heimat und Historie gibt es hier reichlich Reifröcke, Hofknickse und Dramen.

Elisabeths Geschichte handelt von der Kraft der Liebe, vom Mut, anders zu sein und von der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, sagt Showrunnerin Katharina Eyssen. Die zweite Staffel ist bereits bestätigt.

Weihnachten auf der Mistelzweigfarm (2022)

Ein Mann (Scott Garnham), fünf Kinder und eine Farm: So sieht das Leben von Matt Cunningham aus – inklusive Schweinen, Kühen, Ziegen und Mistelzweigen. Dabei hat der kürzlich zum Witwer gewordene Cunningham schon genug mit seinem Job zu tun! Ob ihm die Dorfbewohner helfen werden? Seine Kinder tun jedenfalls alles, um hier zu bleiben …

Wer Tiere liebt, wird hier jubeln! In dem Familienfilm Weihnachten auf der Mistelzweigfarm gibt es einige Szenen von niedlichen Vierbeinern. Und wem diese nicht ausreichen, kann sich gleich dazu die Rom-Com A California Christmas schnappen – oder das Familiendrama Weihnachten in der Wildnis anschauen. 

Lovehard (2021)

Dating war für Natalie (gespielt von Nina Dobrev) noch nie leicht. Klar, dass sie also begeistert ist, als sie in einer App ihre große Liebe findet. Zu Weihnachten will sie ihren Traummann schließlich überraschen. Sofern sich hinter den vielen Nachrichten und Anrufen wirklich derselbe Kerl verbirgt.

Ja, der Vampire Diaries-Star kann auch ohne scharfe Zähne: Nina Dobrev zeigt in der romantischen Komödie Lovehard, wie Liebe unter sterblichen Normalos funktioniert. 

A Castle For Christmas (2021)

Alle Jahre wieder scheinen Schlösser ein Must-have in Weihnachtsfilmen zu sein. Nach den Mehrteilern A Christmas Prince und Prinzessinentausch kommt nun A Castle For Christmas. In dieser Romanze reist eine Autorin (gespielt von Brooke Shields) nach Schottland und verliebt sich nicht nur in ein altes Anwesen, sondern auch in einen schlecht gelaunten Herzog (Cary Elwes, u. a. Stranger Things).

Die Geschichte mag vorhersehbar sein, doch die Aufnahmen von Landschaft und Schloss sind schööön rustikal.

Holidate (2020)

Kein Date für Weihnachten, Silvester oder Ostern? So geht es Sloane (Emma Roberts, u. a. Wir sind die Millers). Als sie den Single Jackson (gespielt von Luke Bracey) trifft, sieht sie jedoch einen Ausweg: Eine Verabredung für jeden Feiertag. Gefühle spielen keine Rolle. Wenn das nur so einfach wäre…

Emma Roberts und Luke Bracey sind als grantige Feiertagshasser in der romantischen Komödie Holidate grandios! Und wer derzeit ebenfalls eine Begleitung für die besinnliche Zeit sucht (oder schon ein Fake-Date hat), sollte sich die dramatische Serie Weihnachten zu Hause sowie die Komödien Single all the Way, Weihnachten mit Graca und Ich hasse Weihnachten nicht entgehen lassen.

Happiest Saison (2020)

Weihnachten verläuft nicht immer nach Plan. Das stellt Abby (gespielt von Twilight-Star Kristen Stewart) schnell fest. Eigentlich wollte sie ihrer großen Liebe Harper (Mackenzie Davis) beim Weihnachtsessen einen Heiratsantrag machen – doch Harpers Eltern wissen nichts von der Beziehung. Schon gar nicht, von Harpers Homosexualität…

Die feinfühlige Komödie Happiest Saison leitet gut durch den Wahnsinn der Feiertage. Noch mehr Familiendrama gibt es sonst nur bei dem britischen Stück Father Christmas is Back, dem Teen-Film Cinderella Story oder der deutschen Serie Über Weihnachten.

Klaus (2019)

Dieser oscarnominierte Animationsfilm aus Spanien erzählt die Vorgeschichte des Weihnachtsmannes Santa Klaus: Post-Azubi Jesper wird von seinem Ausbilder-Vater ins ungemütliche Zwietrachtingen versetzt. Dort muss er eine schier unlösbare Aufgabe erfüllen, um nicht enterbt zu werden. Dabei freundet sich Jesper mit einem weißbärtigen Spielzeugmacher namens Klaus an und Stück für Stück erfahren wir, wie alles begann.

Klaus berührt mit einer herzerwärmenden Botschaft und hinreißenden Bildern in Vintage-Optik. Wer dennoch auf eine Realverfilmung besteht, dem sei das Abenteuer von Die Familie Claus empfohlen.

The Christmas Chronicles (2018)

Für eine trauernde Familie ist der Zauber von Weihnachten dahin – bis sich die Kinder Kate und Teddy durch ein altes Home-Video inspirieren lassen. Sie nehmen sich vor, an Heiligabend den Weihnachtsmann zu filmen. Ihr Plan geht auf, jedoch ganz anders als gedacht: Gangster- und Verfolgungsjagden, ein Crash mit dem Rentierschlitten und Santa landet in U-Haft.

Eine gewisse optische Ähnlichkeit von Kurt Russell und dem Weihnachtsmann ließ sich schon in Tarantinos The Hateful Eight (2015) erkennen. In dem Familienfilm The Christmas Chronicles darf er nun tatsächlich ins Santa-Kostüm schlüpfen – und ein zweites Mal in der Fortsetzung!

Weihnachten in Christmas Creek (2018)

Wer Fan der Serie Chesapeake Shores ist, darf sich hier auf ein Wiedersehen mit Stephen Huszar freuen: In der leichten Liebesgeschichte Weihnachten in Christmas Creek treffen er und die Geschäftsfrau Amelia Hughes aufeinander. Amalia besucht nach Jahren wieder ihren Onkel (gespielt von Steven Weber, bekannt aus Tote Mädchen lügen nicht) in der Kleinstadt Christmas Creek. Sie hofft, alte Familienstreitigkeiten aufzulösen. Und bekommt am Ende mehr als nur glückliche Verwandte.

Stephen Huszar spielt übrigens in etlichen Weihnachtsfilmen mit. Auf Netflix ist unter anderem noch Christmas Wedding Planner mit ihm zu sehen.

Dolly Parton’s Christmas on the Square (2000)

Ein Weihnachtsmusical mit Musik von Dolly Parton gewünscht? Bitte sehr! Die stinkreiche Regina Fuller (gespielt von Christine Baranski) taucht pünktlich zu Weihnachten in ihrer Heimatstadt auf, um den Bau eines Einkaufszentrums zu ermöglichen. Dolly Parton ist dabei ihr singender, gut toupierter Weihnachtsengel – der sogar einen Immobilien-Grinch weich werden lässt …

A Very Dolly Christmas ist übrigens nicht das einzige unterhaltsame Weihnachtsmusical, das auf Netflix zu finden ist: Scrooge: Ein Weihnachtsmusical ist ab 2. Dezember ebenfalls zu sehen.

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion