Von den Siebzigern in die Neunziger: Red und Kitty sind wieder da

Und dann sitzen sie wieder im Keller der Formans im Kreis, einer bekiffter als der andere, und irgendwann blickt Michael Kelso so trottelig in die Kamera, wie nur Michael Kelso trottelig in die Kamera blicken kann, und sagt: „Mein Verstand macht ständig Dinge, von denen ich nicht einmal weiß.“

Während acht herrlicher Staffeln hat die Sitcom That 70’s Show (in Deutschland bekannt als Die wilden Siebziger) die Zuseher*innen von 1998 bis 2006 mitgenommen ins ebenso verschlafene wie fiktive Nest Point Place in Wisconsin, wo die Freund*innen Eric Forman, Michael Kelso, Steven Hyde, Fez, Donna Pinciotti und Jackie Burkhart das austesten, was man eben während des Erwachsenwerdens so austestet: Sie schlafen miteinander und verlieben sich, dann entlieben sie sich und schlafen in neuen Konstellationen miteinander. Getragen wird die Handlung, neben Musik und Klamotten der 70er Jahre, vor allen Dingen von Erics Eltern Kitty und Red, die so gar keine Ahnung haben, was die Jugend eigentlich tut und lässt.

Ahnungslose Erwachsene und experimentierfreudige Teenies: Dieses Konzept dürfte auch 16 Jahre später hervorragend funktionieren. Denn Red und Kitty sind wieder da, nur dass sie diesmal von Erics und Donnas halbwüchsiger Tochter Leia an der Nase herumgeführt werden. That 90’s Show heißt das Nachfolgeformat zur ursprünglichen Serie, das pünktlich an den Start kommt. Denn nicht nur liegt die Ausstrahlung der finalen Folge von That 70’s Show im Jahr 2006 nun 16 Jahre zurück. Auch die Handlung der neuen Comedy setzt im Jahr 1995 ziemlich genau 16 Jahre nach dem Ende der Ereignisse in Die wilden Siebziger zu Silvester 1979 an.

Die ursprünglichen Stars um Ashton Kutcher werden in Gastauftritten dabei sein

Die Story: Forman-Tochter Leia verbringt den Sommer bei ihren Großeltern in Point Place, wo sie sich unter dem wachsamen Auge von Kitty und dem strengen Blick von Red mit einer neuen Generation von Kindern anfreundet. Sex, Drogen und Rock 'n' Roll natürlich inbegriffen.

Neben dem festen Cast um Leia (Callie Haverda), Kitty (Debra Jo Rupp) und Red (Kurtwood Smith) dürfen sich Fans auf Gastauftritte vieler geliebter Darsteller*innen aus der ursprünglichen Crew freuen. Ashton Kutcher, dessen große Karriere mit That 70‘s Show richtig Fahrt aufnahm, wird wieder den Schürzenjäger Michael Kelso geben; auch Topher Grace als Eric, Wilmer Valderrama als Fez, Mila Kunis als Jackie und Laura Prepon als Donna werden für einige der geplanten zehn Folgen zurückkehren.

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion