So sieht es hinter den Kulissen von Stranger Things 4 aus

Die neue Staffel hat das Team hinter Stranger Things oft an seine Grenzen gebracht. Mehr Action als je zuvor, herzzerreißende Momente, über die halbe Welt verstreute Sets, Perücken, Masken, und Dreharbeiten während einer Pandemie waren nur ein paar der Herausforderungen, denen sich die Crew stellen musste.

Doch wie diese Behind-the-Scenes-Fotos zeigen – eine Menge Spaß hatten sie vor und hinter der Kamera trotzdem.

Sieht so der Anführer einer satanischen Sekte aus?
Die Duffer-Brüder mit Robert Englund in ihrer Mitte. Man beachte das Nightmare on Elm Street-T-Shirt von Matt Duffer (links): Die Rolle als Freddy Krueger machte Englund zu einem der Royals des Horror-Genre.
„Für mich war es eine brutale Staffel, körperlich und emotional“, erzählt David Harbour (Hopper) „Ich war barfuß im Schnee in Litauen bei minus 7 Grad Celsius, und ich habe nicht viel gegessen, weil ich in dieser Staffel sehr abgemagert war.“ Aber für die starken Szenen habe er die Tortur gern auf sich genommen.
Auch für Caleb McLaughlin (Lucas) war die vierte Staffel so intensiv wie noch nie zuvor – nicht nur körperlich.
Maya Hawke als Robin – seit ihrem ersten Auftritt in Staffel 3 ein Fanliebling.
Der Höllenfeuer-Club hat ein neues Mitglied.
„Papa“ und „Tochter“ sind im echten Leben seit der ersten Staffel gut befreundet, haben Matthew Modine (Martin Brenner) und Millie Bobby Brown Tudum erzählt. Sie verstehen sich so gut, dass Modine sogar mal drei Monate bei der Brown-Familie einzog.
Das muss dieses Van-Life sein, von dem alle träumen.
Elfie kurz vor ihrem Carrie-Moment in der zweiten Folge.
Wann rückt Murray eigentlich endlich mit seinem Risotto-Rezept heraus?
Heute unvorstellbar: Steve Harrington (Joe Keery) sollte ursprünglich in der ersten Staffel sterben. Doch Joe Keery war in der Rolle so unerwartet sympathisch, dass die Duffer-Brüder Steve in die Riege der Hauptfiguren beförderten.
„Er ist eine Legende“, schwärmte Natalia Dyer (Nancy) über Co-Star Gaten Matarazzo (Dustin) auf der Deutschlandpremiere von Stranger Things 4 – und verriet, dass Dustin in dieser Staffel ihr Lieblingscharakter ist.
Habe ich zu viel Purple Palm Tree Delight geraucht oder sind da wirklich zwei Argyles im Van?
Auch im echten Leben enge Freund*innen: Finn Wolfhard, Millie Bobby Brown und Noah Schnapp.
Herausragend stark diese Staffel: Sadie Sink als Max.
„Tareco“ – wie auf der Filmklappe zu lesen – war der Arbeitstitel, unter dem die neue Staffel gefilmt wurde. Eine Vorsichtsmaßnahme, damit keine Spoiler veröffentlicht werden.
Der nächste Sommerlook? Badehauben für den Isolationstank.
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion