Psychothriller-Serie Devil in Ohio startet im September

Vom 2. September an wird es auf Netflix ein bisschen grusliger: Die Psychothriller-Serie Devil in Ohio startet. Die Geschichte basiert auf dem Bestseller von Daria Polatin, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Wer sich traut, kann hier die Handlung in aller Kürze nachlesen:

Die Welt der Psychiaterin Suzanne Mathis wird auf den Kopf gestellt, als sie beschließt, Mae zu beschützen, einen zerbrechlichen Teenager auf der Flucht vor einer Sekte. Als Suzannes Tochter Jules zu ahnen beginnt, dass hinter Maes Geschichte mehr steckt, stürzt eine Reihe von Vorfällen, die scheinbar durch Maes Anwesenheit ausgelöst wurden, die Familie ins Chaos. Schon bald kämpft die Familie Mathis gegen eine seltsame Sekte ums Überleben, während Suzanne und ein örtlicher Polizeidetektiv versuchen, die Hinweise auf Maes Vergangenheit und die unheimlichen Ereignisse in der Stadt, aus der sie geflohen ist, zu entschlüsseln.

Play embedded YouTube video

Und das ist sonst zur Zeit bei Netflix los:

Kaum ist der Actionfilm The Gray Man auf Netflix gestartet, schon steht fest, dass es einen zweiten Teil geben wird. Schließlich war er am Wochenende in ganzen 92 Ländern der meistgesehene Film auf Netflix. Ryan Gosling übernimmt erneut die Rolle des abtrünnigen Auftragskillers Sierra Six, Joe und Anthony Russo kehren als Regisseure zurück. Außerdem wurde ein Spin-Off angekündigt. Worum es darin gehen wird, ist bisher noch geheim.

Millie Boby Brown spielt Hauptrolle in neuem Russo-Film

Nach The Gray Man ist schon das nächste Projekt am Start, das die Regiebrüder Joe und Anthony Russo mit Netflix umsetzen: In The Electric State wird Millie Bobby Brown (Stranger Things, Enola Holmes) die Hauptrolle spielen.

Die Story in aller Kürze: In einer retrofuturistischen Vergangenheit durchquert eine verwaiste Jugendliche (gespielt von Brown) mit einem süßen, aber mysteriösen Roboter und einem exzentrischen Landstreicher den amerikanischen Westen auf der Suche nach ihrem jüngeren Bruder. Der Film basiert einem Science-Fiction-Roman des schwedischen Autoren und Künstlers Simon Stålenhag.

The Lincoln Lawyer bekommt eine zweite Staffel

Im Mai startete die erste Staffel von The Lincoln Lawyer auf Netflix – und war gleich vier Wochen lang in den Netflix Top 10 vertreten. 

Jetzt steht fest: Anwalt Mickey Haller und seine mobile Kanzlei der Marke Lincoln-Town-Car kehren mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurück. Fans können sich darauf freuen zu sehen, wie es nach Mickeys letztem Fall weitergehen wird und ob er sein Privatleben wie seine Karriere wieder in die richtigen Bahnen lenken kann. 

Die zweite Staffel wird zehn Folgen lang sein. Sie basiert auf der Geschichte des vierten Buches der Lincoln-Lawyer-Reihe von Autor Michael Connelly: Der fünfte Zeuge. Mickey Hallers neuer Fall dreht sich um zwielichtige Banker, einen Mord und einen unwilligen Zeugen.

Die Reality-Show Ist das Kuchen? bekommt eine zweite Staffel

Fünf Sneaker thronen auf fünf Podesten. Eine Jury starrt die Schuhe angestrengt an. Einer von ihnen ist anders als die anderen. Einer von ihnen ist aus Kuchen. 

In der Kochwettbewerbsshow Ist das Kuchen? gewinnt, wer einer Jury ihren oder seinen Kuchen als einen anderen Gegenstand verkaufen kann. Aufgabe der Jury ist es wiederum, den getarnten Kuchen unter den Alltagsgegenständen zu identifizieren. Das Beste kommt zum Schluss: Der genauso irritierende wie befriedigende Momente, indem der verkleidete Kuchen angeschnitten wird und sein teigiges Inneres preisgibt. 

Während der Coronapandemie entwickelte sich Ist das Kuchen? zum Überraschungshit. Jetzt steht fest: Die vielleicht spezifischste Talentshow der Welt bekommt eine zweite Staffel. Saturday Night Live-Star Mikey Day übernimmt wie schon in Staffel eins die Moderation mit neuen Kandidat*innen und Gastjuror*innen.

Ein überzeugender Schuh-Kuchen braucht viel Feinschliff.

Willkommen auf Eden bekommt eine zweite Staffel

Das gefährlichste VIP-Event der Welt geht weiter: Netflix hat bestätigt, dass Willkommen auf Eden fortgesetzt wird. Die erste Staffel der spanischen Thriller-Serie stieg gleich zum Start auf Platz 1 der Netflix-Charts ein. Sie hält sich seit drei Wochen in Deutschland und 67 anderen Ländern in den Netflix Top 10.

Zur Erinnerung: In Staffel 1 bekommt Zoa (Amaia Aberasturi) eine mysteriöse SMS: Sie und andere junge Influencer*innen sind zu einer exklusiven Party auf einer einsamen Insel eingeladen. Am ersten Abend fühlen sie sich wirklich wie im Paradies. Doch als sie am nächsten Morgen aufwachen, stellen Zoa und andere fest, dass sie auf der Insel gefangen sind und einer geheimnisvollen Sekte beitreten sollen. Wer dem Albtraum zu entfliehen versucht, wird von Drohnen gejagt. Schnell stellt sich heraus, dass Eden ein dunkles Geheimnis verbirgt.

In der zweiten Staffel spitzt sich die Lage auf der Insel weiter zu. Neue Geheimnisse werden gelüftet, neue Gefahren drohen. Und die mysteriöse Eden Foundation begrüßt neue Charaktere: Die Schauspieler*innen Carlos Torres (The Queen of Flow) und Nona Sobo (Entrevías) stoßen in Staffel 2 zum Cast. Auch die bereits bekannten Stars aus Willkommen auf Eden nehmen ihre Rollen wieder auf.

Nico (Sergio Momo) und Zoa (Amaia Aberasturi) in der ersten Staffel von Willkommen auf Eden.

Hannah Dodd spielt Francesca in Staffel 3 von Bridgerton

Diesen Sommer startet die Produktion der bereits jetzt heiß ersehnten dritten Staffel von Bridgerton. Für Hannah Dodd bedeutet das einen drastischen Garderobenwechsel im Empire-Stil: Der Anatomie eines Skandals-Star übernimmt die Rolle der zweitjüngsten Schwester Francesca Bridgerton von Ruby Stokes.

Ruby Stokes wird sich also nicht mehr mit der aufregenden Frage beschäftigen, welcher Viscount, Herzog oder Lord gerade den Heiratsmarkt unsicher macht. Stattdessen kümmert sie sich zukünftig darum, dass London eine geisterfreie Zone wird. Denn sie spielt eine der Hauptrolle in einem anderen Netflix-Projekt, Lockwood & Co. Die Serie rund um ein geisterjagendes Teenager-Trio beruht auf der Buchvorlage von Jonathan Stroud.

Hannah Dodd ist bald zu sehen als Francesca Bridgerton. Foto: Michael Shelford

Hier sind die ersten Fotos von Noch nie in meinem Leben 3

Noch nie in meinem Leben… habe ich mich so auf den 12. August gefreut. Dann erscheint die dritte Staffel von Noch nie in meinem Leben (Im Original: Never Ever Have I) auf Netflix.

Die zweite Staffel endete für Devi (Maitreyi Ramakrishnan) in einem Liebes-Wirr-Warr: Endlich hatten sie und Paxton (Darren Barnet) sich füreinander entschieden und ihre geheime Beziehung offiziell verkündet. Doch dann verriet Eleanor (Ramona Young) ein anderes, großes Geheimnis: Devi hatte echte Gefühle für Ben (Jaren Lewinson) – und hatte ihn ursprünglich Paxton vorgezogen.

Die dritte Staffel der Sitcom von Mindy Kaling und Lang Fisher verspricht also wieder eine Menge Drama. Und einen Neuzugang: Anirudh Pisharod wird Des spielen, einen indisch-amerikanischen Teenager und Eliteschüler.

Darum geht es in der neuen Actionserie der Cobra-Kai-Macher

Auf geht’s nach Las Vegas: Obliterated erzählt die Geschichte einer amerikanischen Spezialeinheit, die nach Vegas reist um eine Bombe zu entschärfen. Nachdem ihnen die Mission gelungen ist, feiern sie eine ausgelassene Party – Sex, Alkohol und Drogen, wie sich das für Las Vegas eben gehört.

Doch dann stellt sich heraus: Der Sprengsatz war nur eine Attrappe. Das nun berauschte Team muss sich auf die Suche nach der echten Bombe machen, um die Welt zu retten – und nebenbei auch noch ein paar persönliche Probleme entschärfen.

Von links nach rechts: Josh Heald, Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg.

Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg und Josh Heald, die mit Cobra Kai bereits eine Emmy-nominierte Netflix-Original-Serie geschaffen haben, wirken über Counterbalance Entertainment als ausführende Produzenten und Showrunner an der Serie mit. Alle drei werden auch bei mehreren Episoden Regie führen.

Die erste Staffel wird acht 45-minütige Episoden umfassen. Das Casting läuft bereits, die Produktion soll im Sommer beginnen.

Das Herz schlägt weiter: Diese Top-Serie bekommt eine zweite Staffel

Liebe trifft auf Organhandel: Simons Frau wird ermordet, um ihr Herz zu entfernen und es Camila, der Frau eines mächtigen und reichen Mannes, zu transplantieren. Auf der Suche nach Rache stürzt sich Simon in die gefährliche Welt der Menschenteilehändler. Bei seiner verzweifelten Suche verliebt er sich ausgerechnet in die Frau, die dank des Herzens seiner ermordeten Frau überlebt hat: Camila. Doch was wird aus beiden, wenn sie die Wahrheit erfahren?

Die kolumbianische Serie Herzschlag ist eines dieser internationalen Formate, dass man vielleicht auf den ersten Blick nicht an der Spitze der Netflix-Charts erwartet hätte. Dass es sich aber unbedingt lohnt, die Serie mit dem Originaltitel Pálpito auf die Watchlist zu packen, haben längst zahllose Fans auf der ganzen Welt gemerkt. Nur folgerichtig also, dass sich die Herzschlag-Gemeinde auf neues Futter freuen kann: Staffel zwei ist offiziell bestätigt!

Der Cast zu Arnold Schwarzeneggers Spionage-Serie steht

Er ist der Terminator, war zwischendurch Gouvernator von Kalifornien, und wird nun auf seine alten Tage zum ersten Mal Serienator: Für Netflix arbeitet Arnold Schwarzenegger an einem Spionage-Format. Für den mittlerweile 74-jährigen Schauspieler ist es das erste Serienprojekt seiner langen Karriere. Als Produzenten sind Skydance Television und Sopranos-Autor Nick Santora am Start.

Schwarzenegger und Co-Star Monica Barbaro spielen in dem Projekt Vater und Tochter, die feststellen, dass sie beide heimlich als CIA-Agenten tätig sind. Aller Lügen zum Trotz müssen sie am Ende zusammenarbeiten. Nun ist auch klar, wer außerdem in der noch titellosen Serie an Schwarzeneggers Seite spielen wird:

Von links nach rechts: Milan Carter, Stephanie Sy, Luna Gabe und Fortune Feimster.
Von links nach rechts: David Chinchilla, Fabiana Udenio, Scott Thompson und Travis Van Winkle
Von links nach rechts: Aparna Brielle, Andy Buckley, Barbara Eve Harris und Devon Bostick
Play embedded YouTube video

Zum Drehstart von XO, Kitty: Das ist der Cast der Spin-off-Serie

Klar, kleine Schwestern nerven: Sie sind laut, wollen bei allem dabei sein und halten sich für die schlausten. Aber irgendwie liebt man sie ja trotzdem. Sogar dann, wenn sie die Liebesbriefe der großen Schwester finden und heimlich verschicken. So wie Kitty aus den To All The Boys I’ve Loved Before-Filmen, die von den Fans als ein heimlicher Star der Reihe gefeiert wird, als feministische Ikone oder auch als baddest queen in the game.

Kein Wunder, dass letztes Jahr die Freude groß war, als Netflix angekündigt hat, dass Kitty eine eigene Spin-off-Serie bekommt. Heute hat Netflix den Drehstart von XO, Kitty offiziell bestätigt. Und gleich noch ein Foto vom neuen Cast veröffentlicht:

Von links nach rechts zu sehen: Anthony Keyvan, Gia Kim, Hauptdarstellerin Anna Cathcart, Minyeong Choi und Sang Heon Lee.

In XO, Kitty – so viel dürfen wir schon verraten – reist Kitty um die halbe Welt, um ihren Freund wiederzusehen. Sie glaubt, alles über die Liebe zu wissen. Doch dann muss sie lernen: Die große Schwester zu verkuppeln ist eine Sache. Aber Beziehungen sind sehr viel komplizierter, wenn das eigene Herz auf dem Spiel steht. Wir freuen uns auf die Reise!

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion