Sex Education-Star Ncuti Gatwa wird der neue Doctor Who

Der Doktor bekommt wieder ein neues Gesicht: Ncuti Gatwa übernimmt die ikonische Rolle des Time Lords von Jodie Whittaker. Der 29-Jährige wird nach bisher 39 (!) Staffeln der Kultserie der erste Schwarze Schauspieler sein, der die Tardis steuert, die zeitreisende Polizei-Notrufzelle des Doktors.

„Diese Rolle und diese Serie bedeuten so vielen Menschen auf der ganzen Welt so viel, mich eingeschlossen“, sagte Gatwa in einem BBC-Statement. „Anders als der Doktor habe ich zwar nur ein Herz, aber ich werde alles für diese Serie geben.“

Ncuti Gatwa wurde berühmt durch seine Rolle als Eric Effiong in der Highschool-Dramedy-Serie Sex Education auf Netflix. Eric ist der schwule, extrovertierte beste Freund von Hauptcharakter Otis Milburn. Für seine Darstellung wurde Ncuti Gatwa für einen Bafta nominiert.

Wie ihr Hauptcharakter regeneriert sich die Serie ständig neu. Doctor Who läuft (mit einer Unterbrechung von 19 Jahren) seit 1963 – damals noch mit Pappkulissen und in Schwarz-Weiß. Seit der Wiederaufnahme der Serie 2005 spielten unter anderem Stars wie Christopher Eccleston, David Tennant, Matt Smith und zuletzt Jodie Whittaker als erste Frau die Hauptrolle.

Gatwa war der letzte Bewerber, der für die Rolle vorsprach, erzählt Showrunner Russell T. Davies. „Wir dachten, wir hätten bereits jemanden gefunden. Und dann kam er herein und stahl die Show. Ich bin richtig, richtig begeistert. Das wird eine blendende Zukunft.“ Gatwa wird 2023 zum ersten Mal als der Doktor auftreten.

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion