Wie sich das Musikhören radikal veränderte: Darum geht es bei The Playlist

Wenige Entwicklungen machen technologischen Fortschritt so deutlich, wie die Evolution des Musikhörens. Von der Schallplatte zur Kassette über die CD zum MP3-Player – in den letzten Jahren war der Zugang zu Musik stark eingeschränkt. Durch den Speicherplatz der Hardware, die Preise pro Album, und einschüchternde Plattenverkäufer*innen, die immer was an der Musikauswahl zu meckern hatten. Heute können sich hingegen alle, die eine Musik-Streaming-App besitzen fast die gesamte musikalische Sammlung der Menschheit mit einem Wischen auf dem Smartphone ins Ohr senden. Die neue fiktionale Dramaserie The Playlist erzählt von dieser Revolution.

Das ist die Handlung

Im Mittelpunkt von The Playlist stehen der junge schwedische Tech-Unternehmer Daniel Ek und sein Partner, die auf dem Höhepunkt der Internetpiraterie die Größen der Musikindustrie mit ihrem völlig neuen Streaming-Konzept herausfordern.

Play embedded YouTube video

Wer spielt mit? 

Im ersten Trailer zur Serie kann man einen ersten Blick auf Schauspieler Edvin Endre als Daniel Ek werfen, den selbst eingefleischten Fans der Serie Vikings mit seinem glatt rasierten Kopf kaum mehr als Wikinger Erlendur Horiksson erkennen dürften. 

Neben Edvin Endre werden unter anderem Ulf Stenberg, Gizem Erdogan, Christian Hillborg und Musikerin Janice Kamya Kavander zu sehen sein. 

Wann erscheint The Playlist?

Die Serie erscheint am 13. Oktober 2022 auf Netflix. Die Staffel ist sechs Folgen mit jeweils 45 Minuten lang. 

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion