Die neue Serie der Macher von How to Sell Drugs Online (Fast) feiert bald Weltpremiere

Machtbesessene Narzissten, Selbstüberschätzung und eine Menge toxischer Männlichkeit: Keine gute Mischung für eine nette Arbeitsatmosphäre. Aber mit so etwas wie guter Stimmung kann sich ohnehin nicht aufhalten, wer CEO des größten FinTech-Unternehmens Europas werden möchte. Und genau das ist Felix Armands Ziel in der neuen deutschen Serie King of Stonks. Auf dem Weg dorthin hat er es allerdings mit einigen Problemen zu kämpfen: Geldwäsche, Anleger-Täuschung, Internetpornografie und vielleicht am schlimmsten: Magnus, seinem größenwahnsinnigen Chef. Und ganz nebenbei verliebt sich Felix auch noch in genau eine Frau, von der er sich dringend fernhalten sollte.

King of Stonks ist die neue Serie der Macher hinter der preisgekrönten Young-Adult-Hit-Serie How to Sell Drugs Online (Fast). In den Hauptrollen zu sehen sind Thomas Schubert, Matthias Brandt und Larissa Sirah Herden (bekannt aus Bad Banks).

Die Geschichte strotzt vor Absurdität und bissigem Humor – und ist doch erschreckend lebensnah. Denn King of Stonks ist von wahren Begebenheiten inspiriert. Die Serie erscheint am 6. Juli 2022 auf Netflix.

Hier sind die ersten Eindrücke von King of Stonks

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion