Ein Teil von ihr, Queer Eye Germany, Bridgerton: Neu auf Netflix im März 2022

Es wird so langsam Zeit, den Timer auf das Ende des Winterschlafs zu programmieren. Wir nähern uns dem Frühling, es beginnt zu blühen, alles wird wieder ein bisschen bunter. Das Leben im allgemeinen wird wieder aufregender. Letzteres lässt sich gewiss auch von den Neustarts des Monats auf Netflix behaupten. Wie in einem bunten Frühlingsstrauß, ist auch hier von allem etwas dabei. Doku- und Reality-Formate wie Queer Eye Germany oder Der schlimmste Mitbewohner aller Zeiten, Historiendramen mit Bridgerton, absurder Humor in Human Resources oder eine dieser Serien, auf die sich in den nächsten Wochen alle einigen werden mit Ein Teil von ihr. Und das ist noch lange nicht alles:

Der schlimmste Mitbewohner aller Zeiten, 1. März

Gerade auf der Suche nach einem Untermieter? Dann diese schockierende Dokumentarserie vielleicht besser nicht auf die Watchlist packen. In Der schlimmste Mitbewohner aller Zeiten geht es nicht um Streitigkeiten über Abwasch, laute Musik und Putzpläne. Vielmehr stehen hier Mitbewohner*innen im Mittelpunkt, die auch vor Mord nicht zurückschrecken.

So begrub beispielsweise der Horror-Mitbewohner Youssef Khater seine Hausgenossin Callie bei lebendigem Leib – was die junge Texanerin jedoch glücklicherweise überlebte. Weniger brutal, aber gleichfalls perfide: Der sogenannte „Serien-Hausbesetzer“ Jamison Bachman ist studierter Jurist, der sich exzellent mit Mietrecht auskennt. Wenn Bachman einmal eingezogen ist, wird man ihn kaum wieder los. Hinter der fünfteiligen Doku-Reihe steckt die Produktionsfirma Blumhouse Television, deren Filmsparte passenderweise für Horrorwerke wie Insidious und The Purge bekannt ist.

Against The Ice, 2. März

Der historische Survivalthriller Against The Ice bringt ein Wiedersehen mit Game of Thrones-Star Nikolaj Coster-Waldau (spielte in GoT den Jaime Lannister). Im Jahr 1909 begeben sich Kapitän Mikkelsen (Coster-Waldau) und sein unerfahrener Helfer Iversen (Joe Cole) in Grönland auf eine gefährliche Expedition. Auf Hundeschlitten überqueren sie Gletscher und Eiswüsten, um bedeutende Aufzeichnungen zu bergen, die einen geopolitischen Konflikt entscheiden können.

Against The Ice basiert auf einer wahren Geschichte. Den Polarforscher Ejnar Mikkelsen gab es wirklich. Der Film entstand „on location“ und ohne viel Tricktechnik in Island und Grönland. Entsprechend atemberaubend sehen die eisigen Landschaften dann auch aus. Die Premiere feierte das Werk von Regisseur Peter Flinth (Mankells Wallander) auf der diesjährigen Berlinale.

Play embedded YouTube video

Ein Teil von ihr, 4. März

Ein Amoklauf wirbelt das Leben der 30-jährigen Andy (Bella Heathcote) durcheinander. Als ihre Mutter Laura (Toni Collette) auf erbarmungslose Art einen wild um sich schießenden Schützen tötet, beginnt Andy an Lauras Identität zu zweifeln.

Ein Teil von ihr ist eine jener atemlosen, wendungsreichen Thrillerserien, die konsequent auf zwei Zeitebenen ablaufen. Gemeinsam mit der Hauptfigur finden Zuschauer*innen mit der Zeit mehr über die enigmatische Laura heraus und nähern sich dem Geheimnis ihrer Vergangenheit. Neben Hauptdarstellerin Toni Collette (Little Miss Sunshine, Nightmare Alley) liefern besonders Jessica Barden (The End of the F***ing World) und der aus Game of Thrones bekannte Joe Dempsie starke Leistungen ab.

Play embedded YouTube video

Queer Eye Germany, 9. März

Der erste internationale Ableger der neunfach Emmyprämierten Reality-Show Queer Eye steht an – und kommt aus Deutschland. Wie im US-Original helfen die Fab 5, ein Team von queeren Expert*innen aus allen möglichen Bereichen des Alltags, auch in Queer Eye Germany bei kleinen und großen Lebensproblemen. Das Spektrum reicht dabei von der Suche nach einem unvergleichbar persönlichen Look für die Mentees über Life-Coaching bis zur stilvollen Verschönerung der eigenen vier Wände.

Doch letztlich geht es in Queer Eye Germany insbesondere um das Wohlgefühl in der eigenen Haut. So unterstützen die Expert*innen Ayan Yuruk, Aljosha Muttardi, David Jakobs, Jan-Henrik Scheper-Stuke und Leni Bolt beispielsweise auf einfühlsame Art einen Fußballtrainer beim Coming-out.

Play embedded YouTube video

The Adam Project, 11. März

Superstar Ryan Reynolds (Red Notice) spielt in der familienfreundlichen Sci-Fi-Komödie The Adam Project einen Zeitreisenden, der sich selbst begegnet. Kampfpilot Adam (Reynolds) trifft in der Vergangenheit auf sein jüngeres Ich (Walker Scobell). Nach einer Kennenlernphase suchen die zwei Adams nach ihrem Vater (Mark Ruffalo), der eine Schlüsselfigur zu sein scheint, um ein schreckliches zukünftiges Ereignis abzuwenden.

Außerdem sind in The Adam Project noch Zoe Saldana, Jennifer Garner und Catherine Keener zu sehen. Die starbesetzte Actionkomödie wurde von Shawn Levy, einem der kreativen Köpfe hinter dem Serienerfolg Stranger Things entwickelt. Levy führte zuletzt auch bei Free Guy mit Ryan Reynolds Regie.

Adam by Eve: A Live in Animation, 15. März

Adam by Eve: A Live in Animation ist ein außergewöhnlicher Musikfilm aus Japan. Das Projekt kombiniert Anime- und Live-Action-Sequenzen mit einer Live-Performance des japanischen Sängers Eve. In der Vergangenheit komponierte Eve bereits die Musik zu verschiedenen Anime-Serien wie beispielsweise Jujutsu Kaisen ei. Für den Hybrid-Film schrieb er nun einige ganz neue Songs.

In Adam by Eve: A Live in Animation sucht die Schülerin Aki nach ihrer verschwundenen besten Freundin. Diese hatte ihr zuvor von „Hitotsume“ berichtet, einem mysteriösen Wesen, das in ihren Träumen auftaucht. Auf der Suche nach ihrer Freundin gelangt Aki in eine sonderbare Welt, die „Hitotsume“ erschaffen hat. Hier ist es kaum noch möglich, zwischen Traum und Realität zu unterscheiden.

Play embedded YouTube video

Human Resources, 18. März

In der anzüglichen Animationsserie für Erwachsene Big Mouth sind die sogenannten Hormonmonster die heimlichen Stars. Sie repräsentieren die Triebe und Wünsche der menschlichen Teenager-Figuren. Die Hormonmonster und weitere abgedrehte Charaktere wie der Schamgefühl-Hexer oder die Liebeskäfer erhalten jetzt ihr eigenes Spin-off mit dem Titel Human Resources.

Im Stil von The Office, Brooklyn Nine-Nine und ähnlichen Arbeitsplatz-Comedyserien, spielt der animierte Ableger im Büro der oben genannten Kreaturen, in ihrer Zentrale. Von dort aus kontrollieren sie die Emotionen der Menschen. Und natürlich spielen sich auch zwischen den Hormonmonstern und ihren Kolleg*innen jede Menge Dramen ab, die man als geradezu menschlich bezeichnen könnte. Human Resources ist ein Spin-off mit einer wahrlich ungewöhnlichen Prämisse.

Play embedded YouTube video

Alessandro Cattelan: Eine einfache Frage, 18. März

Alessandro Cattelan ist in seinem Heimatland Italien ein populärer TV-Moderator und auch als leidenschaftlicher Fußballfan bekannt. In der Dokumentarserie Alessandro Cattelan: Eine einfache Frage geht es nun um eine Frage, die Cattelan von seiner Tochter Nina gestellt bekommt: „Papa, wie werden wir glücklich?“

Zur Beantwortung trifft sich Cattelan in Italien und der ganzen Welt mit Persönlichkeiten, wie dem Filmemacher und Oscarpreisträger Paolo Sorrentino (La Grande Bellezza – Die große Schönheit), den Fußballlegenden Roberto Baggio und Gianluca Vialli oder Pornostar Danika Mori. Auch bei extremen Aktivitäten und Erfahrungen wie Bungeejumping versucht Cattelan eine Antwort auf seine Ausgangsfrage zu finden.

Operation Schwarze Krabbe, 18. März

Der schwedische Survivalthriller Operation Schwarze Krabbe spielt in einer postapokalyptischen Welt, die von Krieg und Klimawandel zerrüttet ist. In einem endlosen Winter befinden sich sechs Soldat*innen auf einer gefährlichen Mission. Sie sollen ein Paket über das gefrorene Meer transportieren, dessen Inhalt den Krieg beenden könnte.

Noomi Rapace (What Happened to Monday?) spielt die Hauptrolle der Ex-Eisschnellläuferin Caroline Edh. Sie steht damit zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder in ihrem Heimatland Schweden vor der Kamera. Operation Schwarze Krabbe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jerker Virdborg.

Bridgerton, Staffel 2, 25. März

Die überaus beliebte Historien-Romanze Bridgerton kehrt mit der zweiten Staffel zurück. Die Londoner High Society des Jahres 1815 fiebert der nächsten opulenten Ballsaison entgegen. Nachdem seine Schwester Daphne (Phoebe Dynevor) unter der Haube ist, sucht Familienoberhaupt Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey) nun nach einer standesgemäßen Ehefrau – einem „Diamanten erster Güte“. Lady Whistledown kommentiert die Ereignisse und Skandale der neuen Ballsaison wie gewohnt mit spitzer Feder in ihrem Klatschblatt.

Die aus Sex Education bekannte Darstellerin Ashley Simone stößt für die zweite Staffel zum Ensemble von Bridgerton dazu. Hinter den Kulissen sind auch weiterhin Showrunner Chris Van Dusen und Superproduzentin Shonda Rhimes (Inventing Anna) an der Serie beteiligt.

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion
Passende Podcast-Folge

Bridgerton 2 – und was wir diese Woche sonst noch schauen (zu Gast: Maximiliane Häcke)

24.3.22
45m 49s

Mit dabei

Maximiliane Häcke
Maximiliane Häcke
Podcasterin und Synchronsprecherin

Foto: