Nur für starke Nerven: Die besten True-Crime-Dokus

Ob Mord, Verschwinden oder Betrug: Verbrechen üben einen schaurigen Sog auf uns aus. Es ist schwer wegzusehen, wenn es um existenzielle Bedrohungen geht. Die Faszination für menschliche Abgründe bedienen zahlreiche True-Crime-Dokus, die rätselhafte, abscheuliche und kuriose Fälle sezieren und die Zuschauer*innen in die dunkelsten Ecken des Lebens entführen. Für alle, die ab und an aus der Sicherheit ihres Alltags in reale Kriminalgeschichten eintauchen möchten, kommen deshalb hier die besten True-Crime-Dokus auf Netflix.

Der Tinder Schwindler (2022)

Es muss nicht immer um Mord und Totschlag gehen. Der Tinder Schwindler hat auch so genug Schaden angerichtet: Der Hochstapler und Betrüger Simon Leviev gibt sich auf Tinder als Milliardär aus – und bringt seine Opfer durch perfide Lügenkonstrukte und Manipulation um ihr Vermögen. Womit er nicht rechnet: Dass jemand den Spieß umdreht.  

Play embedded YouTube video

John Wayne Gacy: Selbstporträt eines Serienmörders (2022)

Er ermordete 33 Menschen, wurde dafür 21 Mal zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt, bekam neun mal die Todesstrafe – und er gilt als die Inspiration für den Horrorclown aus Stephen Kings Es. John Wayne Gacy trieb in den 70er-Jahren sein Unwesen als Serienmörder. In der neuen True-Crime-Doku John Wayne Gacy: Selbstporträt eines Serienmörders schildert er selbst sein Leben und seine Taten auf bisher unveröffentlichten Tonbandaufnahmen. Die Ausführungen des Mörders flankieren Interviews mit Polizisten, überlebenden Opfern und Hinterbliebenen, die seine verzerrte Wahrnehmung der Wirklichkeit auf dem harten Boden der Realität erden.

Play embedded YouTube video

Jimmy Savile: Eine britische Horrorstory (2022)

Jimmy Savile galt jahrzehntelang als der etwas schräge, aber gutherzige Pop-Onkel Großbritanniens. Der Wohltäter, der Millionen an Spenden eintreibt und seine Freizeit opfert, um in Krankenhäusern zu helfen. Der gute Freund von Margaret Thatcher. Der enge Vertraute der Royals. Der beliebteste Discjockey des Landes. Der Zauberer, der kleinen Kindern in seiner Fernsehshow Jimm'll fix it ihre sehnlichsten Träume erfüllt. Wie eine Bekannte von Savile in der Doku-Miniserie sagt: „Ich hatte noch nie jemanden getroffen, der so viel Gutes vollbracht hatte.“ Dabei hatten alle schon viele Jahre vor seiner Enthüllung die Gerüchte gehört: „Jimmy mag kleine Mädchen.“ Wie konnte der pädophile Jimmy Savile so lange mit seinen Taten davonkommen – und wer half dabei, die Wahrheit zu vertuschen? Die Doku Jimmy Savile: Eine britische Horrorstory zeichnet nach, wie eine ganze Nation sich vom Charme eines Sexualstraftäters einwickeln lassen konnte.

Play embedded YouTube video

Jeffrey Epstein: Stinkreich (2020)

Auch Jeffrey Epstein verkehrte in den höchsten Kreisen, umgab sich mit Präsidenten, Royals und Hollywood-Stars – und kam jahrelang mit seinen schrecklichen Verbrechen davon. Wer wusste wirklich um den Zwangsprostitutionsring des New Yorker Financiers? Die vierteilige Netflix-Doku Jeffrey Epstein: Stinkreich zeichnet den Aufstieg und Fall von Epstein nach und lässt vor allem seine Ankläger*innen zu Wort kommen.

Play embedded YouTube video

Tiger King (2020)

Ein Mordversuch, viele Tiger und der vielleicht exzentrischste Zoobesitzer der Welt: Tiger King: Großkatzen und ihre Raubtiere entwickelte sich mit seinem Sammelsurium an schrägen Protagonist*innen zu einem echten Phänomen. Tiger King gehörte wie das Horten von Klopapier und Brotbacken zu den großen globalen Trends der ersten Wochen der Coronapandemie. Joe Exotics Fehde mit Carole Baskin ist nicht nur wahnsinnig unterhaltsam, sondern markierte auch die Geburtsstunde einiger der besten Memes aus dem Jahr 2020. Ein Jahr später bekam die Joe-Exotic-Saga sogar eine zweite Staffel.

Play embedded YouTube video

Der Mörder in Aaron Hernandez (2020)

Aaron Hernandez hatte all das, was andere sich wünschen: Ruhm, Erfolg und eine junge, attraktive Familie. Doch dann begeht der Football-Star mehrere Morde. Und spielt unbehelligt eine weitere Saison. Der Mörder in Aaron Hernandez zeigt nicht nur die tragische Geschichte des Sportlers, sondern wirft darüber hinaus dringende Fragen auf: Hätte verhindert werden können, dass Hernandez zum Mörder wird? Und welche Verantwortung trägt der US-amerikanische Football-Kult?

Play embedded YouTube video

American Murder: Die Bilderbuchfamilie (2020)

Shanann Watts ist glücklich. Sie hat zwei liebenswerte Töchter, eine Traumehe mit ihrem Mann Chris und ist mit dem dritten Kind schwanger. Ihr Bilderbuchleben dokumentiert sie auf Social Media. Doch dann verschwinden Shanann und ihre Töchter plötzlich – und die ermittelnden Polizist*innen stoßen auf immer mehr Geheimnisse. Die vermeintlich perfekte Ehe drohte zu zerbrechen, die Familie kämpfte mit Schulden, und Chris ist keineswegs der Märchenprinz, als der er scheint. Die Ermittlungen wecken einen schrecklichen Verdacht: Hat Chris seine schwangere Frau und ihre Kinder ermordet? Anhand zahlreicher Polizei- und Privatvideos werden in der Doku American Murder die grausamen Enthüllungen erörtert.

Play embedded YouTube video

Don't F**ck with Cats: Die Jagd nach einem Internet-Killer (2019)

Irgendwo muss man die rote Linie ziehen! Für eine Gruppe Amateur-Detektiv*innen ist diese Linie spätestens dann überschritten, wenn es um Katzen geht. Don't f**k with Cats erzählt die Geschichte einer bunt zusammengewürfelten Gruppe von Internet-Ermittler*innen, die sich geschworen haben, dem Tierquäler – und späteren Mörder – Luka Magnotta das Handwerk zu legen, nachdem er Videos seiner ekelerregenden Taten ins Internet stellte.

Play embedded YouTube video

FYRE: The Greatest Party That Never Happened (2019)

Feiern mit den Schönen, Reichen und Berühmten, mit weißem Sand unter den Füßen und dröhnendem Bass in den Ohren – das Fyre Festival sollte das Event des Jahrzehnts werden. Doch was der arrogante Unternehmer Billy McFarland versprach – und für viel Geld verkaufte – stellte sich stattdessen als die größte Farce des Jahrzehnts heraus. Statt einer Luxus-Party bekamen die entsetzten Gäste von Regen durchnässte Matratzen, Käsebrote und Anarchie vorgesetzt. Die Lage eskalierte, bis sogar das FBI Ermittlungen aufnahm. Die für vier Emmys nominierte Doku FYRE gibt einen Einblick in diese Katastrophe aus erster Hand, erzählt von den Organisator*innen selbst.

Play embedded YouTube video

Amanda Knox (2016)

Als die britische Erasmus-Studentin Meredith in ihrer Wohnung in Italien vergewaltigt und ermordet wird, glaubt die weltweite Boulevardpresse zu wissen, wer es war: Amanda Knox soll es gewesen sein, gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Raffaele. Beweise? Gibt es keine. Der Boulevardpresse reicht, dass Amanda kühl und unnahbar wirkt. „Engel mit den Eisaugen“ wird sie genannt. Das Gericht glaubt den Vorwürfen trotz schwacher Indizienlage – und verurteilt Amanda zweimal wegen Mordes. Die Doku Amanda Knox zeichnet in Interviews mit ihr selbst und anderen Beteiligten ihren langen Kampf mit der Justiz nach, bis endlich klar war: Amanda Knox ist freigesprochen.

Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion