Sandman, Buba und eine Neuauflage der Teenage Mutant Ninja Turtles: Die Neustarts der Woche

Bjarne Mädel feiert sein Comeback als schräger Kleinkrimineller in Buba. Absolutes Fiasko: Woodstock ‘99 geht dem gescheiterten Festival-Revival auf den Grund. Sandman ist doch nicht unverfilmbar. Mit Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles - Der Film sind die berühmtesten Schildkröten der Welt zurück. Und Carter ist der Film für alle, denen die Pandemie bisher zu wenig Action und zu viel Klopapier-Horten und Videocalls geboten hat.

Das sind die wichtigsten Neustarts der Woche von 1. bis 7. August 2022:

Buba, ab 3. August auf Netflix

Ein Film für Fans von blondierten Haaren und schlechten Tattoos, die ein Herz für schräge Charaktere haben.

Play embedded YouTube video

Ende der ersten Staffel von How to Sell Drugs Online (Fast) verabschiedete er sich mit einem Knall, nun ist Jakob Otto wieder da. Das Prequel Buba zeigt, wie der Kleinkriminelle der komische Vogel werden konnte, der er ist. Außerdem erfahren Zuseher*innen, warum Buba glaubt, dass etwas Schlimmes passieren wird, wenn er glücklich ist. Eine Annahme, die spätestens dann zum Problem wird, als er sich verliebt.

Buba-Darsteller Bjarne Mädel hat im Netflixwoche-Interview erzählt, warum er große Lust auf das Projekt hatte. Bei seiner Zusage habe es nämlich noch gar kein Drehbuch gegeben. „Wir konnten also gemeinsam einen Film entwickeln, bei dem nie klar ist, was als nächstes passiert, und sehr lange nicht klar ist, wie er ausgeht.“ Außerdem spricht Mädel über sein Verständnis von Humor, sein Regie-Debüt – und Ikea-Regale.

Absolutes Fiasko: Woodstock ´99, ab 3. August auf Netflix

Eine Dokumentation für alle, die schon immer wussten, dass früher alles besser war.

Play embedded YouTube video

Das erste Woodstock-Festival von 1969 steht für großartige Musik, Frieden und Freiheit. Beim Versuch, all das 30 Jahre später noch einmal aufleben zu lassen, wurde zwar auch Musik gespielt. Aber leider nahmen sich zahlreiche Besucher*innen die Freiheit, das Festivalgelände zu verwüsten, Brände zu legen, zu prügeln und zu vergewaltigen. Die Dokuserie Absolutes Fiasko: Woodstock ‘99 versucht zu erklären, was in den vier Tagen und drei Nächten schiefgelaufen ist.

Gäste des Festivals kommen ebenso wie Bands und das Orga-Team zu Wort. Ihre Erinnerungen werden mit einer Menge Videomaterial von der Veranstaltung untermauert. All das zeigt eine Katastrophe, die sowohl völlig vorhersehbar als auch schwer zu glauben war. Wie die Journalistin Jane Ganahl schrieb: Es war „the day the music died“.

Sandman, ab 5. August auf Netflix

Eine Serie für alle, die dem Alltag der Wachen in die Welt der Träume und Geschichten entfliehen wollen.

Play embedded YouTube video

Unverfilmbar! So lautete über viele Jahre das Urteil zu Neil Gaimans Comic-Serie Sandman. Zu komplex die Handlung, zu vielschichtig die Charaktere, zu umfangreich die Story der insgesamt mehr als 2.000 Seiten langen Graphic Novel. Nun geht die düstere Geschichte doch in Serie. Gaiman hat als Executive Producer daran mitgearbeitet.

Hauptfigur Dream, auch Morpheus genannt, der zusammen mit seinen Geschwistern die sieben Ewigen bildet, wurde 1916 in einem okkulten Ritual gefangen genommen. Erst 2021 kann er entkommen und macht sich auf den komplizierten Weg, um die Ordnung in seinem Reich der Träume und in der Welt der Wachen wiederherzustellen.

„Der Weg war lang,“ hat Gaiman über das Projekt gesagt. „Doch diese jahrzehntelange Reifung ist meiner Meinung nach auch ein Segen. Wir sind jetzt in der Lage, etwas zu machen, das sowohl dem Comic treu bleibt als auch fantastisches Fernsehen bietet.“

Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles - Der Film, ab 5. August auf Netflix

Eine Film für alle, die die Helden ihrer Jugend schon lange vermisst haben.

Play embedded YouTube video

Wieder einmal müssen Raphael, Michelangelo, Donatello und Leonardo die Welt retten. In Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles - Der Film sehen die Turtles sich einer Bedrohung gegen, die größer ist als alles, was sie je bekämpft haben. Ein mysteriöser Mann taucht auf und behauptet, aus der Zukunft zu kommen. Er warnt vor einer bösen außerirdischen Rasse namens Krang, die das Leben, wie wir es kennen, bedroht. Als die Krang den Turtles ihre Kräfte, stehlen, müssen die Schildkrötenhelden alles geben, um die Invasion der Außerirdischen abzuwehren.

Der animierte Film ist eine Fortsetzung der gleichnamigen Serie, die von 2018 bis 2020 auf Nickelodeon lief – sehr zum Leidwesen vieler Fans aber nach Staffel zwei nicht verlängert wurde.

Carter, ab 5. August auf Netflix

Ein Film für alle, die sich bei gewöhnlichen Actionfilmen schnell langweilen.

Play embedded YouTube video

Wer auf Action bis zum Anschlag steht, wird Carter lieben: Der Film versammelt alle Highlights aus James Bond, John Wick und Die Bourne Identität – und interpretiert sie in einem südkoreanischen Setting um Hauptdarsteller Joo Won neu. Die halsbrecherische Story in aller Kürze:

Der titelgebende Held erwacht ohne Gedächtnis, aber mit einer Stimme im Kopf, die ihm Anweisungen erteilt. Im Wettlauf gegen die Zeit, mit einem tödlichen Mechanismus im Mund und der CIA und anderen Gegnern auf den Fersen, hat er eine Mission: Er soll eine Pandemie aufhalten. Carter muss ein Mädchen nach Nordkorea bringen, denn sie könnte das „einzige Gegenmittel“ gegen das Virus sein. Und damit all das auch wirklich flott bei den Zuschauer*innen ankommt, ist Carter als „one cut“ konzipiert. Der Film ist so geschnitten, dass es wirkt, als würde die Handlung in Echtzeit ablaufen.

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Netflixwoche Redaktion