Bild aus dem Netflix-Vampirfilm Night Teeth
Neu auf Netflix

Night Teeth, Insiders, Locke & Key: Das sind die Neustarts der Woche

Diese Woche neu auf Netflix: die französische Corona-Komödie 8 Rue de l’Humanité mit Willkommen bei den Sch'tis-Star Dany Boon, der Vampir-Horrorfilm Night Teeth und die Comedy-Serie des Content Creators Julien Bam namens Life’s a Glitch with Julien Bam. Außerdem startet die spanische Reality Show Insiders, bei der die Kandidat*innen nicht wissen, dass sie bereits gefilmt werden. Und es gibt endlich die zweite Staffel der Mystery-Serie Locke & Key.

8 Rue de l’Humanité, ab 20. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Ziemlich beste Freunde, Verstehen Sie die Béliers? und Willkommen bei den Sch'tis.

Play embedded YouTube video

In der französischen Komödie 8 Rue de l’Humanité sitzen sieben Familien während des Corona-Lockdowns des Jahres 2020 in einem Pariser Wohnhaus fest. Die Bewohner*innen gehen höchst unterschiedlich mit der ungewohnten Situation um: Martin Becquart (Dany Boon) hat beispielsweise panische Angst vor einer Infektion mit dem neuartigen Virus und treibt seine Frau Claire (Laurence Arné) langsam in den Wahnsinn. 

Martin informiert sich rigoros über Covid-19, ist übervorsichtig und erfüllt von Ängsten. Er versprüht etwa einmal Desinfektionsmittel, um es sogleich tief durch die Nase einzuatmen. Später klebt er eine Tauchermaske an den Rändern so zu, dass er keine Luft mehr bekommt und umkippt.

Andere Mieter*innen geben sich entspannter. So will die unerschrockene Louise (Liliane Rovère) einfach nur ihre Bar wiedereröffnen, die kurz vor der Pleite steht. Nach und nach lernen sich die Nachbar*innen während der dreimonatigen Ausgangssperre kennen.

8 Rue de l’Humanité ist eine leichtfüßige, charmante Komödie, die beweist, dass es nicht zu früh ist, über die Corona-Pandemie zu lachen. Der Film fängt – wohl als erster – das Gefühl des Lockdowns ein: Alle hocken aufeinander und gehen sich früher oder später auf die Nerven, weil es schlicht an Abwechslung, Privatsphäre und weiteren sozialen Kontakten mangelt.

Hauptdarsteller und Comedian Dany Boon (Willkommen bei den Sch'tis) hat bei 8 Rue de l’Humanité auch auf dem Regiestuhl Platz genommen und gemeinsam mit Laurence Arné das Drehbuch verfasst. Im Ensemble spielen (neben anderen) Yvan Attal (Die Affäre) sowie die aus der Serie Call My Agent! bekannte französische Schauspiel-Legende Liliane Rovère.

Night Teeth, ab 20. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Dracula, Only Lovers Left Alive und Drive.

Play embedded YouTube video

Chauffeur Benny (Jorge Lendeborg Jr.) kutschiert im Horrorfilm Night Teeth zwei mysteriöse Frauen durchs nächtliche Los Angeles. Sie stellen sich rasch als Vampirinnen heraus. Ihr Meister Victor (Alfie Allen, Game of Thrones) plant, im Laufe der Nacht die Herrschaft über die Stadt an sich zu reißen. Denn in Night Teeth herrschen die Vampir*innen – gleich einer Geheimloge – aus dem Hintergrund über Los Angeles. Die mächtigen Wesen verbringen ihre Nächte in den hipsten Clubs der Stadt und residieren in luxuriösen Villen. Fahrer Benny lernt diese ihm zuvor verborgene Welt sukzessive kennen und muss gegen die übermenschlich starken und schnellen Widersacher*innen sogleich um sein Leben kämpfen.

Zugleich ist Night Teeth ein romantischer Vertreter des an Romantik nicht armen Genres. Die junge Vampirin Zoe (Lucy Fry, Insatiable) öffnet sich nach und nach ihrem menschlichen Fahrer und erzählt aus ihrem langen Leben. Der sensible Benny wächst ihr ans Herz und sie beginnt, ihre Loyalitäten zu überdenken.

Regisseur Adam Randall (iBoy) hüllt das nächtliche L.A. in seinem Vampirfilm in Neonfarben, die an Nicolas Winding Refns Drive mit Ryan Gosling oder den zuletzt auf Netflix erschienenen Kate erinnern.

Zuschauer*innen werden im Film etliche bekannte Gesichter entdecken. Megan Fox (Transformers), der aus der Historien-Serie Vikings bekannte Alexander Ludwig und Jungstar Sydney Sweeney (Euphoria) treten in Nebenrollen als Geschöpfe der Nacht auf.

Life's a Glitch with Julien Bam, ab 21. Oktober auf Netflix

Für Fans von: How to Sell Drugs Online (Fast), Broad City und Lammbock.

Play embedded YouTube video

Der 32-jährige Aachener Julien Bam ist ein sehr erfolgreicher Vertreter der ersten Generation der deutschen Youtuber*innen. Sein Alleinstellungsmerkmal war es, aufwändige Videos mit lustigen, selbst erstellten Spezialeffekten zu produzieren. 2019 verkündete er das Ende seines Kanals mit über fünf Millionen Abonnent*innen. Nach einem Kurzauftritt in der Serie How to Sell Drugs Online (Fast) hat Julien Bam nun seine eigene Netflix-Serie, die den Titel Life's a Glitch with Julien Bam trägt.

In der Sci-Fi-Komödie spielen sich Julien Bam und sein Freund Joon Kim selbst. Nach einem mysteriösen Autounfall erwachen die beiden in einer Paralleldimension. Hier ist Julien lediglich ein unbekannter Taxifahrer, während Joon Erfolge als Gangster-Rapper J$$N feiert.  Gemeinsam versuchen die beiden, einen Weg nach Hause zu finden.

Hauptdarsteller und Serienschöpfer Julien Bam nimmt sein Image dabei mit viel Selbstironie auf die Schippe. In der anderen Dimension fragt seine Figur etwa überrascht: „Wisst ihr nicht, wer ich bin?“, als ihn einige Jugendliche auf der Straße nicht erkennen. Sie schießen aber dennoch ein Selfie mit ihm und fügen erklärend hinzu: „Für den Fall, dass du mal berühmt wirst.“

Inszeniert hat die Comedy-Serie Julien Bams Bruder Shawn Bu, der ebenfalls ein erfolgreicher Webvideoproduzent ist. Von ihm stammt etwa der angesehene Star Wars-Fanfilm Darth Maul: Apprentice

Insiders, ab 21. Oktober auf Netflix

Für Fans von: The Circle, Finger weg! und The Challenge.

Play embedded YouTube video

Insiders ist eine spanische Reality-Show mit richtig bösem Konzept: 12 Kandidat*innen denken, sie werden für eine Reality-Serie gecastet. In Wirklichkeit läuft die Show aber bereits. Alle Aktivitäten, Lästereien und Gefühlsausbrüche der extrovertierten Persönlichkeiten werden heimlich aufgezeichnet.

Durch die Show führt als Moderatorin die spanische Schauspielerin Najwa Nimri. Zuschauer*innen von Haus des Geldes kennen sie als Polizeikommissarin Alicia Sierra. Sie erklärt das originelle Konzept von Insiders folgendermaßen: „Die TV-Show-Kandidat*innen von heute sind mit allen Wassern gewaschen. Höchste Zeit, ihr wahres Gesicht zu offenbaren.“

Die Teilnehmer*innen leben am Set, ihnen wird erklärt, dass es einen definierten Filmbereich gibt. Hier stehen Kameras herum, es wird offen gedreht. Der Ruhebereich ist die WG der Kandidat*innen, wo es offiziell keine Kameras gibt. Doch in Wahrheit zeichnen 68 versteckte Objektive und 200 Mikrofone alles auf.

Auf diese Art wird die für Reality-Shows typische Selbstdarstellung durchbrochen. So erklärt etwa eine Bewerberin beim offiziellen Casting, dass sie ihrem Freund treu sei. Hinter den Kulissen kommt die 29-jährige Estefanía aber schnell Iván Molina näher, der von sich selbst sagt, dass er „Poker, Partys und Frauen“ liebt. Die Diskrepanz zwischen den für die Kamera gedachten Aussagen der Kandidat*innen und den tatsächlichen Handlungen wird immer wieder in Montagen gezeigt, die das „wahre Gesicht“ der Teilnehmenden offenbaren.

Die Täuschung läuft dabei auf verschiedenen Ebenen ab. So sind beispielsweise zwei schmierige Produzent*innen, die oft ans Set platzen, in Wahrheit Schauspieler*innen. Dann wieder besteht eine Challenge darin, ein Kaninchen zu erschießen. In der Pistole befinden sich allerdings nur Platzpatronen. Einige Kandidat*innen drücken ab, andere weigern sich unter Tränen.

Interessanterweise kommt trotz des bösen Konzepts zu keinem Zeitpunkt Mitleid mit den Kandidat*innen von Insiders auf. Sie sind tatsächlich „mit allen Wassern gewaschene“ Profis, die die Evolution der Reality-TV-Formate von Anfang an miterlebt haben. Big Brother wurde schließlich in Spanien zum ersten Mal im Jahr 2000 ausgestrahlt.

Locke & Key, Staffel 2 ab 22. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Chilling Adventures of Sabrina, Shadow and Bone – Legenden der Grisha und Dark.

Play embedded YouTube video

Die erste Staffel der Mystery-Serie Locke & Key endete im Februar 2020 mit einem gewaltigen Cliffhanger: Die titelgebenden Locke-Geschwister Kinsey (Emilia Jones) und Tyler (Connor Jessup) sowie ihre Freund*innen schleudern nicht wie geplant den bösen Dämon Dodge zurück in seine Dimension. Stattdessen landet dort eine unschuldige Nachbarin, deren Aussehen magisch verändert wurde.

In den neuen Folgen der phantasievollen Serie Locke & Key kommen die so machtvollen magischen Schlüssel wieder ausgiebig zum Einsatz. Kinsey verbringt beispielsweise mit dem Kopf-Schlüssel ungestörte Stunden in ihrem eigenen Bewusstsein, während ihr kleiner Bruder Bode (Jackson Robert Scott) den Herkules-Schlüssel findet, der ihm übermenschliche Kräfte verleiht.

Neu in Staffel 2 ist, dass Dämon Dodge nicht mehr alleine agiert. Auch die Schülerin Eden Hawkins (Hallea Jones) ist besessen. Der Umgang der beiden Bösen untereinander führt zu einigen lustigen Szenen – beispielsweise wenn der dominante Dodge an seiner störrischen Untergegebenen verzweifelt, die seine Anweisungen konsequent ignoriert und leichtfertig Morde begeht.

Die gleichnamige Comicvorlage zur Mystery-Serie stammt übrigens aus der Feder von Joe Hill, dem Sohn von Horror-Legende Stephen King. Die bereits im vergangenen Jahr bestätigte dritte Staffel von Locke & Key wurde schon abgedreht.

Die Neustarts der Woche vom 11.-17. Oktober 2021:

Convergence: Mut in der Krise, ab 12. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Die Weißhelme, Seaspiracy und American Factory.

In Convergence: Mut in der Krise dreht sich alles um das Pandemie-Jahr 2020. Der Dokumentarfilm von Oscargewinner Orlando von Einsiedel (Die Weißhelme) beleuchtet die Schicksale von neun Menschen in acht Ländern, die sich der weltweiten Corona-Krise tatkräftig entgegenstellen.

So kümmert sich der Schwarze Arzt und Aktivist Dr. Armen Henderson in Miami um die Ärmsten der Armen. Auf der Straße verteilt der Bernie-Sanders-Fan schützende Mund-Nasen-Bedeckungen an obdachlose Menschen. In São Paulo sorgt die vorbestrafte Renata Alves dafür, dass lebensrettende Ambulanzen in die unübersichtlichen Favelas rechtzeitig bei den Patient*innen ankommen. „Hier kann man sich nicht darauf verlassen, dass ein Krankenwagen kommt“, erklärt Alves, deren Mutter einst verstarb, weil Hilfe zu spät kam.

In London meldet sich der aus Syrien geflüchtete Dokumentarfilmer Hassan Akkad freiwillig, um als Putzkraft Oberflächen zu desinfizieren. Im durch Covid-Patient*innen überlasteten Whipps Cross University Hospital rettet er dadurch Menschenleben, auch wenn es, wie er sagt, „ein Scheißjob“ ist.

Einige der Helfer*innen und Aktivist*innen filmen sich im Lockdown selbst, in anderen Geschichten übernehmen lokale Filmemacher*innen. Sie alle werden in den Credits als Co-Regisseur*innen aufgeführt. Neben diesen persönlichen Schicksalen wird in Convergence: Mut in der Krise auch die Arbeit der WHO und die Entwicklung des AstraZeneca-Impfstoffs begleitet.

So zeichnet diese Dokumentation ein Bild des Pandemiejahres 2020, das – den Erwartungen zum Trotz – Kraft und Mut spendet. Alle Geschichten eint Menschlichkeit und der Wille, der Katastrophe zu trotzen. 

Produziert wurde Convergence: Mut in der Krise von Dan Cogan, der bereits für Ikarus mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde.

Another Life, Staffel 2 ab 14. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Altered Carbon, Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten und Away.

Auch in der zweiten Staffel der Sci-Fi-Serie Another Life dreht sich alles um die Crew des Raumschiffs Salvare um Captain Niko Breckinridge (Katee Sackhoff, Battlestar Galactica). Die Astronaut*innen versuchen weiterhin, mehr über die geheimnisvollen Aliens namens Achaia herauszufinden, die in Staffel 1 ein mysteriöses Artefakt auf der Erde landen ließen.

In den neuen Episoden erschafft William, die Künstliche Intelligenz des Raumschiff-Computers, eine neue KI namens Iara, die zur Hälfte aus Achaia-Code besteht. Iara wird Vermittlerin zwischen Menschen und Aliens, wobei beide Seiten ihr nicht völlig vertrauen.

Außerdem setzt das Raumschiff Salvare eine Gruppe von Kolonist*innen auf einem neu entdeckten Planeten ab. Sie sollen eine erste menschliche Siedlung errichten und werden dabei von Lebensformen überrascht, die die potenzielle neue Erde bereits bewohnen.

Another Life erzählt auch in der zweiten Staffel eine geradlinige Sci-Fi-Geschichte in der Tradition von Klassikern des Genres wie etwa Star Trek: The Next Generation. So wechseln sich Abenteuer im Weltraum mit Missionen auf fremden Planeten ab. Genretypisch wird auch über die Natur von Leben, Bewusstsein und Intelligenz philosophiert – hier vertreten durch die fremdartigen Aliens und die Hybrid-KI Iara.

Besonders elegant führen die Serienmacher*innen um Showrunner Aaron Martin in der zweiten Staffel die neuen Figuren Richard Ncube (Tongayi Chirisa) und Dillon Conner (Kurt Yaeger) ein. Die kampferprobten Veteranen erwachen an Bord der Salvare aus dem Kälteschlaf und ergänzen die Mannschaft des Raumschiffs.

You – Du wirst mich lieben, Staffel 3 ab 15. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Sie weiß von Dir, Clickbait und Black Mirror.

In der dritten Staffel von You – Du wirst mich lieben verschlägt es Stalker Joe (Penn Badgley) und seine neue Ehefrau Love (Victoria Pedretti, Spuk in Hill House) in den noblen Vorort Madre Linda in der Nähe von San Francisco. Mithilfe von Loves wohlhabender Mutter Dottie (Saffron Burrows) bezieht das junge Paar dort ein luxuriöses Einfamilienhaus und Love bringt Sohn Henry Forty zur Welt.

In Madre Linda wimmelt es von Tech-Millionär*innen aus dem nahen Silicon Valley. Love freundet sich mit der selbstverliebten „Mom-Fluencerin“ Sherry (Shalita Grant) an, während Joe in der Bibliothek einen Job findet. Bibliothekarin Marienne (Tati Gabrielle, Chilling Adventures of Sabrina) beobachtet den unverbesserlichen Joe allerdings sogleich beim Stalken. Er hat in seiner attraktiven, von ihrem Ehemann vernachlässigten Nachbarin Natalie (Michaela McManus) ein neues Opfer auserkoren. Love hingegen verbringt mehr und mehr Zeit mit Natalies erst 19-jährigem Stiefsohn Theo (Dylan Arnold).

Es ist ein ein echtes Novum für You – Du wirst mich lieben, dass Joe die dritte Staffel in einer Beziehung beginnt. Doch wer dachte, dass er in seiner neuen Ehefrau endlich seine Seelenverwandte gefunden hat, wird gleich zu Beginn der neuen Folgen eines Besseren belehrt. Joe bezeichnet Love in seinem typisch abgründigen Voiceover als „Monster“, ihre Beziehung zeigt schnell Risse. Nur für Sohn Henry Forty ist Joe in den „Käfig“ seines neuen Zuhauses und den „seelenlosen, reichen Vorort“ Madre Linda gezogen.

Love weiß jedoch um Joes Mordlust und ist ihm gegenüber zurecht misstrauisch. Gemeinsam entsorgt das junge Paar im Verlauf von Staffel 3 Leichen und versucht, Morde und Verbrechen zu vertuschen. Für komödiantische Höhepunkte sorgt dabei die Paartherapie von Love und Joe, in der beide bemüht sind, nicht achtlos die Morde auszuplaudern.

Das Beste an der Serie You – Du wirst mich lieben bleiben aber die sarkastischen Kommentare von Hauptfigur Joe. An dem vermeintlich hippen Lifestyle seiner neuen Nachbar*innen zwischen glutenfreier Paläo-Ernährung, Intervallfasten und „Mom-Fluencing“ lässt er kein gutes Haar. Doch dann überrascht die widersprüchliche Serienfigur auch immer wieder mit geistreichen Aussagen, wie etwa, wenn sein neues Stalking-Opfer Natalie beim Anstoßen sagt: „Auf neue Freunde“, und Joe charmant hinzufügt: „Die oft eine bessere Zeit zusammen verbringen als alte.“

Mehr über die faszinierende Figur Joe verrät der Netflixwoche-Artikel: You – Mitfiebern mit einem Stalker.

Übrigens: You – Du wirst mich lieben-Vorlagenautorin Caroline Kepnes schreibt nach eigener Aussage bereits an einem vierten Buch. Eine vierte Staffel für Netflix wurde inzwischen auch bestätigt. 

My Name, ab 15. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Infernal Affairs, Oldboy, Atomic Blonde und Kate.

In der Action-Serie My Name sinnt die junge Song Jiwoo (Han So-hee) auf Rache, als ihr Vater, einer der meistgesuchten Verbrecher Südkoreas, vor ihrer Wohnungstür grausam hingerichtet wurde. Mithilfe von Kartellboss Choi Mujin (Park Hee-soon), dem besten Freund des Verstorbenen, wird Jiwoo mit einer neuen Identität ausgestattet und schleust sich als Maulwurf bei der Polizei ein. Beim Mord ihres Vaters kam nämlich eine Polizeiwaffe zum Einsatz und sie will den Täter finden.

Aufgrund ihres Mutes und ihrer Kampfsport-Erfahrung steigt sie schnell zur Drogenfahnderin auf, ihr neuer Partner wird Detective Jeon Pildo (Ahn Bo-hyun). Gleichzeitig sammelt Jiwoo für das Kartell von Choi Mujin bei der Polizei Informationen, gibt Tipps und warnt vor bevorstehenden Razzien. Sie stößt schließlich auf Informationen, die das Leben und den Tod ihres Vaters in einem neuen Licht erscheinen lassen.

My Name erzählt eine beinahe klassisch anmutende Maulwurf-Geschichte. Die Protagonistin lässt sich auf ein Doppelleben ein und fürchtet ständig ihre Enttarnung. Die zwei Welten, in denen sie lebt, drohen Song Jiwoo zu zerreißen.

Außergewöhnlich wird die südkoreanische Serie durch die zahlreichen harten Faust- und Messerkämpfe. Hier wird etwa eine Wange aufgeschlitzt und das Blut fließt mit hohem Gore-Faktor in Strömen. Dann wieder stählt Hauptfigur Jiwoo ihren Körper in langen Trainingsmontagen, um anschließend in testosterongeschwängerten Kampf-Arenen gegen vermeintlich stärkere männliche Gegner anzutreten. Sie verhöhnen die zierlich wirkende Frau so lange, bis sie ihre Kraft zu spüren bekommen.

Die Choreografie dieser Nahkampfszenen erinnert an die kompromisslose Brutalität und Schnelligkeit von Genre-Klassikern wie John Wick mit Keanu Reeves oder Atomic Blonde mit Charlize Theron.

Du Sie Er & Wir, ab 15. Oktober auf Netflix

Für Fans von: Isi & Ossi, Sweethearts und Fucking Berlin.

In der romantischen deutschen Komödie Du Sie Er & Wir haben die zwei befreundeten Paare Maria (Paula Kalenberg) und Nils (Jonas Nay) sowie Janina (Nilam Farooq) und Ben (Louis Nitsche) ein Partnertausch-Experiment hinter sich. Die einzige Regel dabei lautete: Sex ist verboten. Nun treffen sich die vier Freund*innen zu einem ruhigen Wochenende auf dem Land – und wollen eine Bilanz des Partnertauschs ziehen.

Das Problem an der Sache ist nur: Sowohl Maria und Ben wie auch Janina und Nils haben während des vierwöchigen Experiments sehr wohl miteinander geschlafen. Als dieses und andere Geheimnisse ans Licht kommen, kochen im beschaulichen Haus am Meer die Emotionen über. Die Vier beginnen, ihre Beziehungen und die Freundschaft zueinander zu hinterfragen. Wer wird wohl am Ende mit wem zusammenbleiben?

Regisseur Florian Gottschick (Fucking Berlin) erschafft mit Du Sie Er & Wir eine Beziehungskomödie, die einem Druckkessel gleicht. In der Kammerspielsituation des abgeschiedenen Hauses arbeiten sich die vier Freund*innen im Laufe eines Wochenendes intensiv aneinander ab. „Es ist gut, dass jetzt alles mal zur Sprache kommt“, sagt Maria etwa, als das neueste, schockierende Geheimnis enthüllt wird.

Auch nach dem ursprünglichen Partnertausch wird weiter munter experimentiert: Die beiden Männer küssen sich. Die Paare schauen sich vier Minuten lang in die Augen, um Intimität aufzubauen, was in einer Splitscreen-Einstellung gezeigt wird. 

Du Sie Er & Wir wechselt zwischen ernsthaften Momenten und komödiantischen Sequenzen voller Slapstick. Nach und nach entsteht so ein Bild moderner Beziehungen zwischen Treue, Ehrlichkeit, der ständigen Reizüberflutung, Karriere und Kinderwunsch. 

Getragen wird der Film von den vier Hauptdarsteller*innen Nilam Farooq (Sweethearts), Jonas Nay (Deutschland 83), Paula Kalenberg (Nahschuss) und Louis Nitsche, der bis vor einigen Jahren hauptsächlich im Theater tätig war. Jonas Nay steuert gemeinsam mit David Grabowski die Filmmusik zu Du Sie Er & Wir bei.


Alle weiteren Neustarts:

11. Oktober

Der Babysitter-Club, Staffel 2

12. Oktober

Filme: Das waren unsere Kinojahre, Staffel 3
Bright: Samurai Soul
Malinche – Das Making-of: Eine Dokumentation von Nacho Cano
Mighty Express, Staffel 5

13. Oktober

Das Gift
Violet Evergarden: Der Film
Operation Hyakinthos

14. Oktober

Slashers
One Night in Paris
A World Without
Alle entführen Victoria

15. Oktober

Little Things, Staffel 4
Die Schlacht um die Schelde
Karmas Welt
Darwin’s Game
Sharkdog und ein fantastisches Halloween
Monk Comes Down the Mountain
CoComelon, Staffel 4
Angeliena

16. Oktober

Misfit: Die Serie, Staffel 1

17. Oktober

Wildschut: Erbarmungslos
Everybody Happy

Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Play embedded YouTube video
Von
Netflixwoche Redaktion

Ähnliche Artikel